Über EFD InductionImpressumKarrierenSitemapPrint page • Choose language:
Anlassen im Automobilbereich

Anlassen im Automobilbereich

Das Anlassen im Induktionsverfahren war unter potentiellen Anwendern jahrelang tabu. Die von EFD Induction geleitete technische Entwicklung und die praxisnahe Erprobung in der Automobilindustrie haben jedoch dazu geführt, dass das Anlassen im Induktionsverfahren nunmehr bei sehr vielen Komponenten ein Muss ist.

 

Eine große Anzahl von Teilen können im Induktionsverfahren angelassen werden, wie z. B. Nockenwellen, Kurbelwellen, Antriebswellen, Drehstäbe, Kupplungsstücke, Kipphebel, Felsbohrer, Ketten, Querlenkerarme, Scheibenkupplungen, Bremsscheiben, Lenkräder, Gleichlaufgelenke, Tulpen, Stoßdämpfer, Innen- und Außenringe, Regelstangen, Ventile und Abtriebswellen.

 

Das Anlassen im Induktionsverfahren – schnell, exakt und flexibel – ersetzt die riesigen, verschwenderischen Öfen, die jahrzehntelang für die Wärmebehandlung verwendet wurden. Ermüdungstests haben die von unseren Lösungen für die induktive Erwärmung erzielten Qualitätsergebnisse bestätigt.