Über EFD InductionImpressumKarrierenSitemapPrint page • Choose language:

Induktives Härten

Das Härten ist eines der hauptsächlichen Anwendungsgebiete von EFD Induction. Tausende unserer Lösungen für das Härten sind auf der ganzen Welt im Einsatz – viele davon in der Automobilindustrie.  

 

Der Hauptvorteil der induktiven Erwärmung für das Härten ist, dass es nur ein paar Sekunden dauert. In einem Ofen kann der gleiche Prozess Stunden oder sogar Tage dauern. Wie ist das möglich?  

 

Die Antwort ist, dass durch die Induktion Wärme phänomenal schnell erzeugt wird. Dies bedeutet wiederum, dass Sie das Härten in den Produktionsprozess integrieren können. Das Härten in einem Ofen ist zeitaufwendiger (größerer Wärmeverlust) und erfordert den Transport der Werkstücke entweder zu Ihrem eigenen Ofen oder zu dem eines Subunternehmers.  

 

Die Integration des Härtens in die Produktionslinie reduziert Ihre Vorlaufzeiten erheblich. Sie haben volle Kontrolle über Qualität, Lieferzeiten und Kosten. Die Werkstücke müssen nicht in großen Mengen hin und her transportiert werden, was Energie spart und die Umwelt schont. Und nicht zu vergessen: Sie reduzieren den administrativen Aufwand auf ein Minimum.

 

Broschüre  Induktives Härten

HardLine

Anlagen zur induktiven Wärmebehandlung 

 

HardLine ist unser Sortiment an stationären Wärmebehandlungssystemen für das Randschichthärten und Durchhärten. Kernstück jeder HardLine-Maschine ist ein Sinac-Generator von EFD Induction, einer der modernsten Frequenzumrichter für Induktionserwärmungsanlagen. Diese gefragten Umrichter sorgen für optimale Härteergebnisse – Tag aus, Tag ein, Jahr für Jahr.

 

Zur HardLine-Produktfamilie gehören vertikale und horizontale, centerless Standardmaschinen wie auch maßgeschneiderte Maschinen. Diese in Verbindung mit parallelen und/oder seriellen Induktionsgeneratoren mit großem Frequenz- und Leistungsspektrum.

 

Produktblatt:  HardLine

Minac

Mobile Generatoren für die induktive Erwärmung

 

Die kompletten mobilen Induktionssysteme der Minac-Linie sind noch einfacher zu bedienen als die beliebten Vorgängermodelle.

 

Das System ist sofort einsatzbereit. Nach dem Auspacken muss man nur noch: 1) eine Induktionsspule anbringen, 2) Stromverbindung herstellen, 3) Kühlwasser anschließen. Bei Modellen mit geschlossenem Kühlkreislauf reicht es sogar, nur den Netzanschluss herzustellen.

 

Nach der Installation sorgt die klare und mehrsprachige Minac-Menüführung auf dem Bildschirm für eine problemlose Bedienung. Die vereinfachte Steuer-/Benutzerschnittstelle ist leicht zu bedienen und bei allen Minac-Modellen gleich.

 

Viele Minac-Modelle gibt es auch als Twin-Version mit zwei unabhängigen Leistungsausgängen. Bei den Twin-Versionen ist das Bedienfeld übersichtlich zweigeteilt – je ein Feld pro Ausgang.

 

Die Minac ist ganz einfach zu bedienen. Die Ausgangsleistung lässt sich über den Handtrafo (HHT, hand-held transformer) bequem ein- und ausschalten sowie präzise regeln. Mit dem Handtrafo sind sie tatsächlich genauso einfach zu bedienen wie eine normale Bohrmaschine. Flexible wassergekühlte Leistungskabel verbinden Handtrafo und Generator und erleichtern den Zugang zu und die Bearbeitung von Werkstücken.

Produktblatt:  Minac

Sinac

Stationäre Generatoren für die induktive Erwärmung

 

Die Sinac-Reihe bietet Ihnen mehr als nur die modernsten und zuverlässigsten Induktionserwärmungssysteme, die auf dem Markt erhältlich sind. Sie erhalten außerdem Zugang zum globalen Service-, Ausbildungs- und Ersatzteilnetzwerk von EFD Induction. Dieses Netzwerk, das aus Produktionsstätten, Servicezentren und örtlichen Vertretern besteht, bedeutet für Sie stets qualifizierte Hilfe und Unterstützung ganz in Ihrer Nähe.  

 

Die Entscheidung für Sinac bedeutet auch, dass Sie die bestmögliche, auf Ihre Bedürfnisse und Verhältnisse zugeschnittene Produktlösung erhalten. Bevor Ihr System entworfen wird, analysieren unsere Ingenieure, Metallurgen und Materialexperten Ihre Voraussetzungen. Tests und Computersimulationen in unseren Labors garantieren Ihnen, dass Sie eine auf Ihre Anwendungen angepasste Einheit erhalten, die mühelos in Ihre bestehenden Produktionslinien und Prozesse integriert werden kann.

 

 

Produktblatt:  Sinac

Induction hardening - crankshaft

Härten im Automobilbereich

Wenige Industrien haben so viel von der induktiven Härtetechnologie profitiert wie die Automobilbranche. Und wenige auf Induktion spezialisierte Unternehmen verfügen über eine Fachkenntnis auf diesem wichtigen Gebiet, die mit der unseren vergleichbar ist.

 

Wir arbeiten eng mit vielen der weltweit führenden Autoherstellern und Autozulieferern zusammen, und haben bis heute mehr als 2 000 Lösungen für das Härten in den folgenden Bereichen installiert:

  • Härten von Motorteilen wie z. B. Ventile, Kurbelwellen, Nockenwellen, Kurbelstangen und Anlasserritzel
  • Härten von Übertragungsteilen, zum Beispiel Gleichlaufgelenke, Tulpen und Achswellen
  • Härten von Aufhängungsteilen wie z. B. Stoßdämpferstangen, Aufhängefedern und Querlenkerarme
  • Härten von Teilen für automatische und manuelle Getriebe, zum Beispiel Ritzel, Schalthebel und Sonnenräder
  • Härten von Kupplungsfedern und Bremsbelägen

EFD Induction verfügt über Spitzenkompetenz auf dem Gebiet der modernen Frequenzumrichter und bietet das breiteste Programm auf dem Markt für diesen Bereich. Wir bieten außerdem Frequenzumrichter an, die gleichzeitig hohe und niedere Frequenzen übertragen, bekannt als das Konzept der multiplen Frequenz (MFC). Sie eignen sich ausgezeichnet für das Konturhärten von Zahnrädern, um nur ein Beispiel zu nennen.

Induktionshärten. Was macht es so effektiv? Immer mehr Unternehmen wählen zum Härten die induktive Erwärmung. Hier sind die vier Hauptgründe, weshalb das Induktionshärten die bessere Wahl ist.
Englisch - Hardening large rings and gears.
How to reduce distortion and costs when hardening small gears
Englisch - Crankshaft hardening
Englisch - Camshaft hardening
Englisch - Chain heat treatment
HardLine ist eine der fünf Produktfamilien von EFD Induction für Randschicht oder Durchhärteaufgaben.
HardLine Vertikal-Härtemaschinen
HardLine–Maschinentypen. Es gibt vier verschiedene HardLine-Vertikal-Härtebaureihen. Jede wurde für einen spezifischen Werkstückgrößenbereich entwickelt: VS, VM, VL, VXL.
HardLine Centerless-Wärmebehandlungsmaschinen. Übersicht über CC- und CP-Systeme.