Über EFD InductionImpressumKarrierenSitemapPrint page • Choose language:
Induktives Kleben/ Induktionskleben

Induktives Kleben/ Induktionskleben

Seit den frühen achtziger Jahren steht EFD Induction an der Spitze der Entwicklung von Induktionserwärmungssystemen für das Kleben. Kein Wunder also, dass wir heute als einer der führenden Anbieter von Lösungen zur Beschleunigung von Aushärteverfahren beim induktiven Kleben sowohl in Europa als auch in Nord-, Süd- und Mittelamerika anerkannt sind.  

 

Wir bieten induktives Kleben (Full bonding) und Punktkleben (spot bonding). In beiden Fällen sind die Vorteile der Induktion beachtlich. Die inductive Erwärmung ist äußerst zielgenau. Keine Probleme mit zu hohen Umgebungstemperaturen, was zu einer Verformung der Werkstücke führen kann. Durch induktive Erwärmung wird ihre Produktion erheblich beschleunigt und Energie wird gespart.  

 

Unsere Induktionsanlagen für das induktive Kleben findet man hauptsächlich in der Automobilindustrie, zum Beispiel zum induktiven Kleben der Bleche von Türen, Motorhauben und Kofferraumdeckeln. Die Induktion wird auch in der Elektrotechnik verwendet, wie beim Induktionskleben von Sammelschienen, Polschuhen und Blechpaketen sowie in der Haushaltsgerätebranche zum induktiven Kleben von Führungshülsen und Schienen, Regalbrettern und -böden.  

 

Sinac 18/25 Twin

Sinac

Stationäre Generatoren für die induktive Erwärmung

 

Die Sinac-Reihe bietet Ihnen mehr als nur die modernsten und zuverlässigsten Induktionserwärmungssysteme, die auf dem Markt erhältlich sind. Sie erhalten Zugang zum globalen Service-, Ausbildungs- und Ersatzteilnetzwerk von EFD Induction. Dieses Netzwerk, das aus Produktionsstätten, Servicezentren und örtlichen Niederlassungen besteht, bedeutet für Sie stets qualifizierte Hilfe und Unterstützung ganz in Ihrer Nähe.  

 

Die Entscheidung für Sinac bedeutet auch, dass Sie die bestmögliche, auf Ihre Bedürfnisse und Verhältnisse zugeschnittene Produktionsanlage erhalten. Bevor Ihre Anlage konfiguriert wird, analysieren unsere Ingenieure, Metallurgen und Applikationsexperten Ihre Anfrage. Tests und Computersimulationen in unseren Labors garantieren Ihnen, dass Sie eine auf Ihre Anwendungen angepasste Anlage erhalten, die mühelos in Ihre bestehenden Produktionslinien und Prozesse integriert werden kann.

 

 

Produktblatt:  Sinac
Sinac 18/25 Twin

Spajanie indukcyjne

Induktives Kleben im Automobilbereich

In der Automobilindustrie ist die induktive Erwärmung die primäre Methode für das Aushärten oder die Vorwärmung von Klebstoffen (Induktionskleben) und Dichtungsmassen (Bonding) für schließende Bauteile wie Türen, Motorhauben und Kofferraumdeckel. Die induktive Erwärmung wird aber auch für das Kleben anderer Autoteile wie z. B. Kotflügel und Rückspiegel (Punktkleben) verwendet.  

 

In jedem neuen Automodell gibt es eine wachsende Anzahl von Klebeverbindungen, welche die induktive Erwärmung, auch induktives bzw. Induktionskleben genannt, zu einem noch wichtigeren Faktor machen für hohe Qualität und hohe Produktionszahlen. Außerdem werden immer mehr moderne Materialien eingeführt, die eine induktive Klebeverbindung erfordern. Daher ist es gut zu wissen, dass die induktive Erwärmung optimal für das Aushärten Bonding) von Klebstoffen bei Verbindungen mit Metall und bei Kohlefasern verwendet werden kann.  

 

EFD Induction arbeitet kontinuierlich mit Autoherstellern und Zulieferern von Klebstoffen und Dichtungsmassen zusammen, um neue Wege der Entwicklung von induktiven Klebeverfahren zu finden. Das auf Kleben spezialisierte Technikum von EFD Induction in Detroit ist die führende Sparte dieser Zusammenarbeit im Bereich des induktiven Klebens. Es ist in der Induktionsbranche das einzige Labor, das sich mit induktiven Klebeverfahren beschäftigt und es ermöglicht hervorragende Simulationen zum praxisnahem Induktionskleben.