Über EFD InductionImpressumKarrierenSitemapPrint page • Choose language:
Induktives Anlassen/ Induktionsanlassen

Induktives Anlassen/ Induktionsanlassen

Die Lösungen für das induktive Anlassen von EFD Induction sind in der Automobil- und Automobilzulieferindustrie vertreten. Genau genommen kann das induktive Anlassen an allen gehärteten Werkstücken – Stäbe, Wellen, Gelenke usw. – durchgeführt werden.  

 

Ein Werkstück induktiv anzulassen dauert nur etwa zehn Sekunden, ganz anders als in einem Ofen, wo es einige Stunden dauern kann. Der Grund dafür ist, dass die Wärme bei der Induktion direkt in dem Material erzeugt wird, genau da, wo Sie sie brauchen.  

 

Dies bedeutet, dass das induktive Anlassen direkt in Ihre Produktionslinie integriert und somit der Durchsatz erhöht, die Flexibilität gesteigert und der Platzbedarf verringert werden kann.

HardLine - Anlagen zur induktiven Wärmebehandlung

HardLine

Anlagen zur induktiven Wärmebehandlung 

 

HardLine ist unser Sortiment an stationären induktiven Wärmebehandlungsanlagen für das induktive Randschichthärten und Durchhärten. Kernstück jeder HardLine-Maschine ist ein Sinac-Induktions-Generator von EFD Induction, einer der modernsten Frequenzumrichter für Induktionserwärmungsanlagen. Diese gefragten Umrichter sorgen für optimale Härteergebnisse – Tag für Tag, Jahr für Jahr.

 

Zur HardLine-Produktfamilie gehören sowohl vertikale und horizontale (centerless) Standardmaschinen als auch Sondermaschinen nach Kundenwunsch. Alle Versionen sind kombinierbar mit parallel-oder serienkompensierten Induktionsgeneratoren mit großem Frequenz- und Leistungsspektrum.

 

Produktblatt:  HardLine

HeatLine

Industrielle Induktionserwärmungssysteme.  

 

HeatLine ist die Produktfamilie der Schmelz- und Schmiedeanwendungen von EFD Induction. Das umfassende Sortiment der HeatLine-Systeme hat serien- und/oder parallelkompensierte

 

Induktionsgeneratoren mit einem breiten Leistungs- und Frequenzspektrum. Die serielle Technologie von HeatLine baut auf robuste IGBT-Transistoren mit einer hohen nutzbaren Betriebszeit. Unsere parallele Technologie beinhaltet Thyristor-, IGBT- und MOSFET-Bauteile.

 

Jeder HeatLine-Umrichter hat eine automatische Lastanpassung, eine Schalttafel mit einem einzigen Mikroprozessor und integrierte Kondensatoren.

 

Außer den Systemen für Schmelzen und Schmieden, bietet HeatLine Lösungen für Graphitbeschichtung, Erwärmung von Draht und Band, Walzen von Federdraht, Schmelzen von Glas, Erwärmung von Graphitsuszeptoren, Galvanisierung, Erwärmung von Behältern für Lebensmittel und Chemikalien sowie für andere Spezialanwendungen.

Produktblatt:  HeatLine

Induction tempering

Induktives Anlassen/ Induktionsanlassen im Automobilbereich

Das Anlassen im Induktionsverfahren war unter potentiellen Anwendern jahrelang tabu. Die von EFD Induction geleitete technische Entwicklung und die praxisnahe Erprobung in der Automobilindustrie haben jedoch dazu geführt, dass das Anlassen im Induktionsverfahren nunmehr bei sehr vielen Komponenten ein Muss ist.  

 

Eine große Anzahl von Teilen können im Induktionsverfahren angelassen werden, wie z. B. Nockenwellen, Kurbelwellen, Antriebswellen, Drehstäbe, Kupplungsstücke, Kipphebel, Felsbohrer, Ketten, Querlenkerarme, Scheibenkupplungen, Bremsscheiben, Lenkräder, Gleichlaufgelenke, Tulpen, Stoßdämpfer, Innen- und Außenringe, Regelstangen, Ventile und Abtriebswellen.  

 

Das Anlassen im Induktionsverfahren – schnell, exakt und flexibel – ersetzt die riesigen, verschwenderischen Öfen, die jahrzehntelang für die Wärmebehandlung verwendet wurden. Ermüdungstests haben die von unseren Lösungen für die induktive Erwärmung erzielten Qualitätsergebnisse bestätigt.