Über EFD InductionImpressumSitemapPrint page • Choose language:
Induktives Hartlöten

Induktives Hartlöten

EFD Induction bietet Hartlöten auf vielen wichtigen Gebieten, wie zum Beispiel die Automobil-, Luftfahrt-, Elektrotechnik- oder Haushaltsgeräteindustrie. Dies beinhaltet Hartlöten von Aluminium, Messing, Kupfer, Kupferlegierungen, Eisen und Gusseisen sowie von Stahl und rostfreiem Stahl.

 

Es gibt viele Gründe weshalb es deutlich vorteilhaft ist, zum Hartlöten induktive Erwärmung zu verwenden anstelle von Gas. Bei der Induktion wird pro Kubikmeter mehr Energie übertragen als bei einer offenen Flamme, woraus sich schnellere Erwärmungszyklen ergeben. Einfach gesagt, fertigen Sie mehr Teile pro Stunde.

 

Die Wärme ist außerdem einfach zu kontrollieren und zu regulieren. Sie reduzieren die Gefahr der Überhitzung, was zu höherer Porosität und schwächeren Fugen führen kann. Darüber hinaus reduzieren Sie die Gefahr des Entstehens kalter Lötstellen, da bei der Induktion die Wärme in dem Grundmaterial erzeugt wird.

 

Genau so wichtig ist, dass die induktive Erwärmung die Arbeitsumgebung und die Sicherheit verbessert. Man braucht kein Gas, keine offene Flamme, keine zusätzliche Erwärmung.

 

Broschüre  Induktives Hartlöten
Minac 18/25 Twin

Minac

Mobile Generatoren für die induktive Erwärmung

 

Die kompletten mobilen Induktionssysteme der Minac-Linie sind noch einfacher zu bedienen als die beliebten Vorgängermodelle.

 

Das System ist sofort einsatzbereit. Nach dem Auspacken muss man nur noch: 1) eine Induktionsspule anbringen, 2) Stromverbindung herstellen, 3) Kühlwasser anschließen. Bei Modellen mit geschlossenem Kühlkreislauf reicht es sogar, nur den Netzanschluss herzustellen.

 

Nach der Installation sorgt die klare und mehrsprachige Minac-Menüführung auf dem Bildschirm für eine problemlose Bedienung. Die vereinfachte Steuer-/Benutzerschnittstelle ist leicht zu bedienen und bei allen Minac-Modellen gleich.

 

Viele Minac-Modelle gibt es auch als Twin-Version mit zwei unabhängigen Leistungsausgängen. Bei den Twin-Versionen ist das Bedienfeld übersichtlich zweigeteilt – je ein Feld pro Ausgang.

 

Die Minac ist ganz einfach zu bedienen. Die Ausgangsleistung lässt sich über den Handtrafo (HHT, hand-held transformer) bequem ein- und ausschalten sowie präzise regeln. Mit dem Handtrafo sind sie tatsächlich genauso einfach zu bedienen wie eine normale Bohrmaschine. Flexible wassergekühlte Leistungskabel verbinden Handtrafo und Generator und erleichtern den Zugang zu und die Bearbeitung von Werkstücken.

Produktblatt:  Minac
Sinac

Sinac

Stationäre Generatoren für die induktive Erwärmung

 

Die Sinac-Reihe bietet Ihnen mehr als nur die modernsten und zuverlässigsten Induktionserwärmungssysteme, die auf dem Markt erhältlich sind. Sie erhalten außerdem Zugang zum globalen Service-, Ausbildungs- und Ersatzteilnetzwerk von EFD Induction. Dieses Netzwerk, das aus Produktionsstätten, Servicezentren und örtlichen Vertretern besteht, bedeutet für Sie stets qualifizierte Hilfe und Unterstützung ganz in Ihrer Nähe.  

 

Die Entscheidung für Sinac bedeutet auch, dass Sie die bestmögliche, auf Ihre Bedürfnisse und Verhältnisse zugeschnittene Produktlösung erhalten. Bevor Ihr System entworfen wird, analysieren unsere Ingenieure, Metallurgen und Materialexperten Ihre Voraussetzungen. Tests und Computersimulationen in unseren Labors garantieren Ihnen, dass Sie eine auf Ihre Anwendungen angepasste Einheit erhalten, die mühelos in Ihre bestehenden Produktionslinien und Prozesse integriert werden kann.

 

 

Produktblatt:  Sinac
Lutowanie indukcyjne

Haushaltsgeräte

Wie Sie sicher wissen, enthalten Kühl- und Gefrierschränke eine Menge Kompressorteile, die hartgelötet werden müssen. Nicht zu vergessen sind all die Wärmeelemente in Geschirrspül- und Waschmaschinen. Auf dem Gebiet der Lösungen für das Hartlöten von Weißwaren reicht unsere fachkundige Erfahrung bis in die frühen sechziger Jahre zurück. Sie umfasst das Hartlöten von Anschlüssen von Rohr zu Rohr, Rohr zu Gerät und Rohr zu Ventil.

 

Ein zusätzlicher Bonus ist, dass Sie zum Hartlöten im Induktionsverfahren keinen Isolationsschutz benötigen. Dies macht die Bearbeitung einfacher als die Bearbeitung mit Gas. Der Bearbeitungsprozess ist schneller und die Gefahr für Fehler niedriger. Außerdem enthalten moderne Weißwaren mehr schmelzempfindliche Kunststoffteile, was die Verwendung der Induktion zusätzlich fördert.

 

Die induktive Erwärmung kann auch für das Hartlöten von Wasserhähnen (Rohr zur Fassung, Gewindeeinsatz) verwendet werden. Da die Wärme zielgenau, kontrollierbar und wiederholbar ist, erzielen Sie starke, leckdichte und korrosionsbeständige Verbindungen, die auf eine kosteneffektive Weise hergestellt sind.

Auminum brazing

Hartlöten im Automobilbereich

EFD Induction verfügt über eine lange Erfahrung im Anbieten von Lösungen für das Hartlöten in der Automobilindustrie. Hier sind einige der Bereiche, in denen wir tätig sind:  
  • Hartlöten von Aluminiumteilen für Klimaanlagen, zum Beispiel Anschlüsse für Verdampfer und Kondensator (Rohr zu Rohr, Rohr zu Gerät, Rohr zu Tank)
  • Hartlöten von Stahl- und Kupferkomponenten wie Bremsbeläge und Einspritzleitungen
  • Hartlöten von Kurzschlussringen für elektrische Motoren

Die induktive Erwärmung ermöglicht eine schnelle und präzise Wiederholung des erwünschten Wärmezyklus bei der richtigen Temperatur. Und die Wärme ist einfach zu hantieren – keine offene Flamme zu regulieren, kein Bedarf an Isolationsmaterial zum Schutz der umgebenden Teile. Dies ist natürlich gut für die Qualität und die nutzbare Betriebszeit, und in der Automobilindustrie gibt es Fälle, in denen die Induktion den Abfall beim Hartlöten deutlich reduziert hat.

Induction brazing

Hartlöten im Flugzeugbau

In der Luftfahrtindustrie sind die Anforderungen in Bezug auf Temperaturniveaus und Wärmezufuhr sehr komplex und präzise. Dies ist der Grund, weshalb die induktive Erwärmung für das Hartlöten in diesem Bereich ideal ist – die Wärme ist zielgenau, kontrollierbar und wiederholbar. 

 

Hier sind einige typische Anwendungen unserer Geräte in der Luftfahrtindustrie:  

  • Hartlöten von Propellerblättern und Schaufeln für Gehäuse
  • Hartlöten von verschiedenen Teilen für Treibstoffsysteme, zum Beispiel Kraftstoffanschlüsse
  • Hartlöten von verschiedenen Bauteilen in Hydrauliksystemen
Induction brazing

Hartlöten in der Elektrotechnik

Das Hartlöten von elektrotechnischen Komponenten ist schwierig; Kupfer ist nicht nur ein guter elektrischer Leiter, sondern auch ein guter Wärmeleiter. Die Erwärmung muss schnell und zielgenau erfolgen, damit die Wärme sich nicht auf andere Teile ausbreitet und diese überhitzt. Und genau darum dreht es sich bei der Induktion – schnelle, zielgenaue Wärme. Das ist der Grund, weshalb sie für das Hartlöten im elektrotechnischen Bereich besonders geeignet ist.

 

Die meisten unserer Lösungen für diesen Sektor fallen unter die folgenden Kategorien:  

  • Hartlöten von Stäben, Schienen, Ringen und Drähten in Motoren, Generatoren und Transformatoren
  • Punktuelles oder segmentweises Hartlöten von Kurzschlussringen
Warum Hartlöten besser ist. Hier sind einige der Hauptvorteile vom Hartlöten.
Englisch - Induction brazing of faucets
Mobil, flexibel und leicht bedienbar. Die Minac bietet die Vorteile der Induktionserwärmung auch für schwer zugängliche Werkstücke.
Die Sinac-Produktlinie von EFD Induction besteht aus komplett stationären Erwärmungssystemen.